CHRISTMAS SALE Rabatte bis zu -50% | Mehr erfahren »

Ist ein gebrauchtes Android-Smartphone eine gute Idee?

Immer mehr Smartphone-Benutzer entscheiden sich für gebrauchte Android-Geräte. Wir möchten die Vor- und Nachteile einer solchen Lösung präsentieren. Wir beginnen diese Überlegungen mit den Vorteilen.

Vorteile des Kaufs eines gebrauchten Android-Smartphones

Vorteile des Kaufs eines gebrauchten Android-Smartphones

Ein gebrauchtes Android-Smartphone zu kaufen, hat eine Reihe von Vorteilen. Dazu zählt in erster Linie viel niedrigerer Preis als der Preis eines neuen Geräts. Es ist allgemein bekannt, dass Android-Smartphones relativ schnell an Wert verlieren, wodurch wir ein Flaggschiff-Smartphone zu einem wirklich attraktiven Preis erwerben können.

Des Weiteren bekommen Sie die Möglichkeit, den Status des Geräts und die Garantie (Pfandhäuser) zu überprüfen. Wenn Sie sich für den Kauf eines gebrauchten Smartphones im Pfandhaus entscheiden, können Sie den Betrieb des Smartphones überprüfen und Sie erhalten dafür eine Garantie.

Anschließend sind diese Geräte getestet. Bei älteren Geräten wird zusätzlich die Software verbessert. Neue Geräte können aufgrund ihrer Innovationskraft und ungetesteten Software zu Beginn Probleme bereiten.

Nachteile eines gebrauchten Android-Smartphones

Nachteile eines gebrauchten Android-Smartphones

Wie alles hat auch ein gebrauchtes Android-Smartphone die Nachteile. Eine davon ist keine Garantie für gekauftes Produkt bei Online-Auktionen. Das ist eigentlich der größte Nachteil beim Kauf eines gebrauchten Geräts in Internet-Auktionen wie eBay. Im Fehlerfall müssen wir alle Reparaturkosten selbst tragen.

Ein zweiter Nachteil ist kein fließender Betrieb bei Android-Smartphones im Vergleich zu iPhones. Aufgrund des Fehlens späterer Aktualisierungen bereiten diese Geräte bereits nach ein bis zwei Jahren Schwierigkeiten. Wenn Sie sich für ein gebrauchtes Android-Smartphone entscheiden, müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Gerät schlechter und langsamer arbeitet.

Die Android-Smartphones und besonders ältere Geräte, verfügen über einen schwächeren Akku. Der Akku in solchen Mobilgeräten muss also oft wieder aufladen. Wenn Sie sich für ein gebrauchtes Smartphone entscheiden, ist es eine gute Idee, Powerbank vorbeuglich zu kaufen.

Oft passiert es so, dass man auf unehrliche Verkäufer stößt. Wenn Sie gebrauchte Geräte kaufen, können Sie das Geschäft mit Betrüger machen, die bei Auktionen nicht tüchtige oder gestohlene Smartphones zum Verkauf anbieten.

Die angebotenen Modelle zeichnen sich durch schlimmeres Aussehen aus. Dazu kommt noch, dass gebrauchte Smartphones normalerweise Gebrauchsspuren und kosmetische Mängel aufweisen. Einige von ihnen können mit geeignetem GSM-Zubehör wie Schutzglas oder Schutzfolie sowie einem Handyhülle abgedeckt werden.

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Kauf eines gebrauchten Smartphones mit einem hohen Risiko verbunden ist und die Nachteile dieser Lösung weit mehr als Vorteile sind. Sie müssen viel Glück haben, um ein gebrauchtes Modell von einem unbekannten Verkäufer zu kaufen und dass es gleichzeitig reibungslos und effizient arbeitet. Wenn Sie doch ein gebrauchtes Smartphone kaufen wollen, ist es besser, sich für ein bewährtes Pfandhaus oder eine bewährte Verkaufsstelle zu entscheiden, die für Ihre Produkte eine Garantie erteilen. Ein solches Angebot kann man dann ruhig nutzen. Falls Probleme auftauchen, können Sie mit der Reparatur rechnen.

Handyzubehör Jetzt entdecken

Andreas Krause
Andreas Krause

Ein Liebhaber neuer Technologien, der seit Jahren von mobilen Geräten fasziniert ist. Ein begeisterter Gadget-Freak und Tester von GSM-Zubehör. Seit kurzem - Redakteur und Rezensent für elektronische Geräte. In seiner Freizeit bastelt er und spielt er auf der Konsole. Im Blog etuo beschäftigt er sich mit Problemen, mit denen Smartphone-Nutzer täglich konfrontiert sind.

Bewertung: 4.50 / 5.0 (10)
Deine Bewertung
Bitte wählen Sie eine der obenstehenden Bewertungen.