Der lokale Speicher scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.
Um unsere Website in bester Weise zu erfahren, aktivieren Sie die lokale Speicherung in Ihrem Browser.

  Ablage ()

Panzerglas: Die 8 häufigsten Fragen vor dem Kauf

Alles was du vor dem Kauf eines Panzerglases wissen solltest.

Smartphones und Tablets haben eins gemeinsam – deren Bildschirm kann leicht durch Kratzern beschädigt werden. Viele Hersteller leisten zusätzlichen Schutz gegen mechanische Beschädigungen des Displays, indem sie ein spezielles Schutzglas montieren. Dieses Glas kann jedoch nicht ausgetauscht werden. Leider wird auch dieser Displayschutz nach einer Weile mit kleinen Kratzern und Schrammen versehen, welche die Vorderseite des Handys abgenutzt wirken lassen. Daher lohnt es sich grundsätzlich in eine Panzerglasfolie zu investieren!

1. Was ist eigentlich ein Panzerglas?

Ein Handy Panzerglas wird auch als gehärtete Folie oder Displayschutzfolie bezeichnet. Diese dienen zum Schutz des Displays vor verschiedenen Beschädigungen.Ein angebrachtes Panzerglas reduziert enorm das Entstehen von Kratzern und Schrammen.Zusätzlich wird auch Schutz für die Vorderseite des Handys beim Herunterfallen geleistet, dabei wird das Risiko vor mechanischen Schaden verringert.

Panzerglas Beschreibung und Mohs Härteskala

2. Bietet Panzerglas wirklich zuverlässigen Schutz des Displays?

Im Voraus sollte man erwähnen, das Panzerglas zuverlässigen Schutz vor verschiedenen mechanischen Beschädigungen bietet. Die besten Glasfolien verfügen über eine Härteskala von 9H in der Mohs-Skala und sind mit Ölabweisender Beschichtung versehen, was das Reinigen sehr erleichtert. Die Schutzfolie beschränkt die Touchscreen-Funktionalitäten des Handys nicht. Das Bild wird durch die 100% Durchsichtigkeit der Folie einwandfrei angezeigt. Im Angebot gibt es auch 3D Panzerglas, welches fabelhaft an abgerundete Bildschirme passt. Je besser angepasst und härter das Glas, desto größer der Schutz des Displays.

3. Wie bringt man das Panzerglas an?

Panzerglasfolie anbringen gehört zu unkomplizierten Aufgaben. In kurzen Augenblicken kann man sich direkt mit einem besseren Schutz des Bildschirms freuen. Vor allem sollte man am Anfang prüfen, ob im Lieferumfang des Glases auch zusätzliches Zubehör vorhanden ist. Meistens findet man Reinigungstücher zur Beseitigung von Schmutz und Staub, diese sind in den Beutel mit der Nummer 1 und 2 gegenzeichnet. Sollten diese nicht vorhanden sein, kann man auch Reinigungstücher für Monitore oder Brillen benutzen.

  • 1. Als erstens reinigen wir sehr genau die Oberfläche des Smartphones. Wichtig ist, dass man keine Fettspuren, Krümel, Staub oder andere Verschmutzungen hinterlässt.
  • 2. Wenn das Handy sauber ist, kann man vorab schon mal testen, ob das gehärtete Glas zu dem Handy-Modell auch angepasst ist.
  • 3. Wenn alles stimmt und wir uns sicher sind dass das Glas zum Handy passt, ziehen wir langsam die Sicherheitsfolie von dem Glas ab. Diese Folie schützt die klebende Seite vor Schmutz.
  • 4. Im nächsten Schritt müssen wir uns konzentrieren. Die klebende Seite der Folie halten wir nach unten und bringen diese sorgfältig und langsam an, so dass diese auch an alle Ränder passend angebracht ist. Man sollte sich auch auf die Ausschnitte des Handys orientieren.
  • 5. Nach dem Aufkleben muss man das Panzerglas noch ein bisschen auf das Smartphone drücken, um sicherzugehen, dass es auch hält. Dafür kann man auch das Reinigungstuch benutzen.
  • 6. Das wars! ;) Jetzt kannst du dich über den sicheren Schutz deines Handy-Displays freuen. Damit du auch bestimmt alles richtig machst und keine Schritte verwechselst, möchten wir dich zum Anschauen des Videos auffordern. Dabei kannst du auch direkt unseren YT-Kanal folgen, wo wir des Öfteren neue hilfreiche Inhalte hochladen und Produkte präsentieren die dich interessieren könnten. :)

4. Wie kann man das Panzerglas entfernen?

Gehärtetes Glas trotz seiner Widerstandsfähigkeit ist nicht unzerstörbar und bei sehr intensiven Druck kann es brechen. Mit der Zeit werden kleine Mikro-Kratzer auftauchen, daher wird es auch empfohlen dieses Zubehör auf ein neues Glas auszutauschen – je mehr Kratzer und Schrammen, desto schlechter die Sichtbarkeit des Displays.

  • 1. Wenn das Schutzglas noch ganz ist, reicht es nur sanft mit dem Fingernagel anzuheben. Wenn Luft unter dem Glas kommt, wird dieses sich selber von der Oberfläche des Smartphones lösen. Keine Spuren sollten hinterlassen werden, wobei man Sicherheitsweise noch das Display mit einem Reinigungstuch abwischen kann.
  • 2. Wenn jedoch das Glas zerbrochen ist, sollte man Vorsichtig sein. Manch billige Ersatzgläser sind nicht mit einer Splitterschutzfolie ausgestattet, daher kann das Glas auch in großen und scharfen Splittern brechen. In solchen Fällen muss man sorgfältig die Splitter einzeln abbringen. Panzergläser guter Qualität brechen in kleine unscharfe Splitter, die durch der Splitterschutzfolie keine gefährlichen Glassplitter verursachen. Solche Gläser verhalten sich wie Windschutzscheiben in Autos. Beim Entfernen von solchem Hartglas, reicht es sanft am Rande das Glas anzuheben und vorsichtig abzukleben. Das Glas sollte sich wie ein Pflaster abkleben lassen. Der Display sollte unbedingt mit einem Reinigungstuch abgewischt werden.

5. Panzerglas falsch angebracht? Hier ein paar Tipps was zu machen ist.

Es kann vorkommen, dass man das Glas falsch angebracht hat, es liegt etwas schief oder es befinden sich kleine Luftblasen unter dem Accessoire. Das Abbringen und erneutes Anbringen des gleichen Glases wird nicht empfohlen, weil es nicht mehr so gut halten wird, wie bei der ersten Befestigung. Es wird zwar nicht direkt abkleben, aber es besteht die Bruchmöglichkeit beim Entfernen oder es wird nicht genau an den Rändern angebracht (in den kommenden Tagen wird sich das Glas dadurch weiter abkleben). Wie kann man das Glas verschieben oder die Luftblasen entfernen?

  • 1. Nach dem Anbringen des Zubehörs nicht direkt aus ganzer Kraft auf das Display andrücken. Erst nachsehen, ob es auch gleichmäßig angebracht wurde. Wenn nicht, dann mit dem Reinigungstuch in die gewünschte Richtung andrücken. Das Glas sollte sich dabei minimal verschieben.
  • 2. Ähnlich sieht es mit dem Entfernen von Luftblasen unter dem Glas. Mit dem Reinigungstuch die Blasen von Innen nach Außen drücken. Damit sollte man die Luftblasen loswerden. Man sollte jedoch beachten, dass keine neuen Luftblasen sich unter der Scheibe bilden sollten. Wenn so etwas passiert, weist es darauf hin, dass das Panzerglas falsch angebracht wurde oder es zum Smartphone-Modell nicht angepasst ist.

Eigenschaften mangelhaftes Panzerglas

6. Panzerglasfolie: Vor- und Nachteile.

Displayschutzgläser haben nicht viele Nachteile. Grundsätzlich kann man als einzigen Nachteil den Preis nennen, welcher auch mal die 70 € überschreiten kann. Dabei handelt es sich schon um Zubehör der Premium-Klasse, welches sehr widerstandsfähig ist und einen absoluten Schutz bietet. Allerdings kann man gehärtetes Glas guter Qualität auch viel günstiger erhalten. Zum größten Vorteil gehört der Schutz des Displays vor Kratzern und Schrammen. Zusätzlich hat das Glas keinen Einfluss auf die Bildqualität oder die Touchscreen-Funktionen. Die meisten Schutzfolien sind mit einer Ölabweisender Schicht versehen, die das Zubehör länger sauber halten. Bei einem Bruch zerfällt das sichere Accessoire nicht in kleine, scharfe Splitter. Nur herkömmliche Schutzgläser niedriger Qualität, zerbrechen in viele Splitter, die Sogar den Nutzer verletzen oder das Smartphone beschädigen können.

7. Displayschutzfolie und Panzerglas Vergleich?

Vielen fällt die Entscheidung über dem Kauf eines Displayschutzes schwer. Auf dem Markt erhältlich sind Polycarbonat Folien und Glas. Beide Arten des Zubehörs sind sehr unter Smartphone-Nutzern beliebt. Die Auswahl des Produktes hängt grundsätzlich von den persönlichen Bedürfnissen ab, jedoch bietet gehärtetes Glas ohne Zweifel den besten Displayschutz. Es ist widerstandsfähiger gegen Kratern und Schrammen und schützt den Bildschirm durchaus besser als Folien. Dagegen sind die Schutzfolien etwas dünner und preislich günstiger. Wenn man das Handy in einer Klapphülle oder im Futteral mit Scheibe tragt, sollte so eine Displayfolie ausreichend sein. Wird das Mobilgerät jedoch in der Tasche zusammen mit den Hausschlüsseln und anderen scharfen Gegenständen getragen, die Kratzer auf dem Display hinterlassen können, empfiehlt es sich ein Panzerglas anzubringen.

Panzerglas und Displayschutzfolien Vergleich

8. Wo finde ich das richtige Panzerglas?

In unserem Shop findet Ihr eine große Auswahl an Displayschutz-Produkte für Smartphones und Tablets. Im Sortiment findet man verschiedene Marken an Hartglas und Polycarbonat-Folien. Diese sind detailliert beschrieben, so dass man das passende Modell für seine Bedürfnisse leicht findet kann. Die hohe Qualität des angebotenen Zubehörs schützt die Vorderseite des Mobilgeräts umfangreich gegen verschiedene mechanische Beschädigungen.




Bewertung: 4.60 / 5.0 (26)
Deine Bewertung
Bitte wählen Sie eine der obenstehenden Bewertungen.