CHRISTMAS SALE Rabatte bis zu -50% | Mehr erfahren »

Roaming – was ist das und wie kann man es einschalten?

Noch vor kurzem war Roaming mit zusätzlichen Gebühren und infolgedessen hohen Telefonrechnungen assoziiert. Aus diesem Grunde noch bis heute haben viele Personen diese Funktion auf ihren Smartphones ständig deaktiviert. Es ist daher wichtig zu wissen, dass sich in dieser Angelegenheit im Laufe der Jahre viel geändert hat. Worauf beruht Roaming heute, wann und warum sollte es aktiv sein und wie kann es aktiviert werden?

Worauf beruht Roaming und wie viel kann es kosten?

1. Roaming – was ist das und wie kann man es einschalten?

Roaming ist ein Sondermechanismus bei drahtlosen Netzwerken, wodurch wir die Reichweite und den Zugang zum Internet nicht verlieren, wenn wir uns außerhalb des Bereiches befinden, in dem der Netzwerkbetreiber unserer Handynummer tätig ist. Nachdem polnische Grenze überschritten wird, kann unser Smartphone nicht mehr polnisches Mobilfunknetz anwenden. Es verbindet sich deswegen mit dem ausländischen Mobilfunknetz basierend auf Prinzipien des internationalen Roamings.

Wenn wir innerhalb der Europäischen Union Roaming anwenden, gelten in den meisten Ländern die Regeln für Roam Like at Home (RLAH). Die Inhaber von Abonnement-Telefonnummern in verschiedenen Mischungen und sogar von Prepaid-Handys können Anrufe kostenlos empfangen sowie anrufen und Nachrichten zum gleichen Preis wie im Inland schreiben. Das Datenroaming kann wiederum je nach den vom Betreiber ausgewählten Dienstleistungen unterschiedlich sein. Normalerweise gibt es im Rahmen eines bestimmten Tarifplans ein Limit für freie GB, und nach der Überschreitung wird jedes nachfolgende GB gegen einen festen Preis abgerechnet.

Zusätzliche Roaming-Gebühren innerhalb der Europäischen Union können entstehen, wenn die Telefonnummer in den letzten vier Monaten hauptsächlich vom Netzwerk ausländischer Roaming-Partner profitiert hat. Anschließend fügt der inländische Netzbetreiber ausgehenden und eingehenden Anrufen, SMS, MMS und mobilen Daten einen Zuschlag hinzu. Hingegen die Roaming-Gebühren außerhalb der Europäischen Union sind viel höher und hängen von der Zone ab, zu der ein bestimmtes Land gehört. Der Betreiber informiert immer über die aktuellen Preise der Dienstleistungen, wenn sich das Handy im Netzwerk in einem Land im Ausland einloggt. Es lohnt sich jedoch, die Kosten noch vor der Reise auf der Website des Betreibers oder über die Hotline zu überprüfen.

Roaming kann nicht nur bei Reisen ins Ausland genutzt werden, sondern auch dann, wenn ein polnischer Betreiber eine vernachlässigbare Reichweite hat und der andere über eine viel bessere verfügt. Dann sprechen wir über ein völlig kostenloses Inlandsroaming. Ein gutes Beispiel ist das Play-Mobilfunknetz, das Orange-, T-Mobile- und Plus-Roaming verwendet. Es lohnt sich daher, Roaming nicht nur im Urlaub zu verwenden und diese Funktion kann die meiste Zeit aktiviert bleiben, in der Sie das Handy verwenden. Dadurch gibt es weniger Probleme mit der Reichweite und Sie können die Dienstleistungen des Mobilfunknetzes überall in Polen frei nutzen.

Wie kann man Roaming im eigenen Handy aktivieren?

Roaming ist auf den meisten neuen SIM-Karten und Smartphones standardmäßig aktiviert. Wenn das Roaming jedoch zuvor absichtlich deaktiviert wurde, ist die Standardaktivierung blockiert. Im Endeffekt, wenn das Smartphone keine Verbindung zum Netzwerkbetreiber der Telefonnummer herstellen kann, bleibt der Telefonbenutzer vollständig von den Diensten des Mobilfunknetzes abgeschnitten. Dann können Sie nicht einmal die Hotline anrufen, um Informationen zum Aktivieren des Roamings zu erhalten. Es lohnt sich daher im Voraus um seine Aktivierung kümmern.

Um das Roaming auf Ihrem Handy aktivieren zu können, gehen Sie zu den Mobilfunkeinstellungen und suchen Sie die darin enthaltene Mobilfunkdatenkategorie. Hier sollte sich eine Registerkarte zum Roaming von Daten befinden. Dort haben wir drei verschiedene Optionen zur Auswahl: Roaming vollständig deaktivieren, nur inländische Daten oder sowohl inländische als auch internationale mobile Daten verwenden. Täglich lohnt es sich, die zweite Option zu verwenden, das heißt das Inlandsroaming. Auf einer Auslandsreise hingegen ist inländisches und internationales Roaming oder einfach eine automatische Netzwerkauswahl durch das Handy viel besser.

Bevor Sie ins Ausland fahren, lohnt es sich sicherzustellen, dass das Roaming auch beim Betreiber aktiv ist. Dies gilt ausschließlich für die Telefonnummer und hat nichts mit den Smartphone-Einstellungen zu tun. Zu diesem Zweck können Sie die Hotline anrufen oder sich auf der Internetseite oder in der Anwendung des Betreibers bei Ihrem Abonnentenkonto anmelden. Übrigens lohnt es sich dann auch, die Roaming-Tarife in einem bestimmten Land oder in bestimmten Ländern, die wir besuchen möchten, zu prüfen.

Handyhüllen Jetzt entdecken

Andreas Krause
Andreas Krause

Ein Liebhaber neuer Technologien, der seit Jahren von mobilen Geräten fasziniert ist. Ein begeisterter Gadget-Freak und Tester von GSM-Zubehör. Seit kurzem - Redakteur und Rezensent für elektronische Geräte. In seiner Freizeit bastelt er und spielt er auf der Konsole. Im Blog etuo beschäftigt er sich mit Problemen, mit denen Smartphone-Nutzer täglich konfrontiert sind.

Bewertung: 4.50 / 5.0 (10)
Deine Bewertung
Bitte wählen Sie eine der obenstehenden Bewertungen.